Kinostart
am 1.6.2017

Howard Vlieger

Als US-Farmer der dritten Generation war Howard Vlieger eigentlich kein Gentechnik Feind. Nur neugierig. Als er 1998 auf seiner Farm in Maurice, Iowa, sowohl konventionellen Mais als auch die gentechnisch veränderte Bt-Variante anbaute um seine Rinder zu mästen, war er gespannt, wie seine Kühe reagieren würden.

In der Regel fraßen seine Kühe alles auf und ließen niemals Reste übrig. Als er jedoch 25 seiner Tiere in den Pferch ließ, drängelten sich alle um den naturbelassen Mais. Als sie ihn aufgefressen hatten, knabberten sie noch ein wenig an dem Bt-Mais, überlegten es sich aber bald anders und entfernten sich. "Meine Kühe sind gescheiter als diese Wissenschaftler, die meinen, dass GMO Mais besser ist." Er füttert seitdem nur noch GMO freien Mais und seine Kühe sind gesünder, brauchen kaum mehr Medikamente und ihr Fleisch ist viel schmackhafter.

„Stellt euch vor ARTE, SENECA, SYNGENTA, BAYER, PFIZER PHARMACIA, UP JOHN und MONSANTO stehen hier in der Mitte des Kreises. Die sind alle im Chemiegeschäft. Wir verwenden Gifte um unsere Nutzpflanzen anzubauen. An wen verfüttern wir den Großteil unseres Getreides? Vieh. Falls durch die Verwendung dieser Gifte eine negative Restwirkung in den Pflanzen verbleibt, könnte es dann auch im Getreide sein? Wenn es im Getreide ist, das man seinem Vieh füttert, das Vieh sich nicht gut fühlt, wen ruft man? Den Tierarzt. Wenn der Tierarzt kommt, was empfiehlt er? Medikamente, damit sie sich besser fühlen. Wenn man will, dass die Tiere schneller wachsen, was geben wir ihnen dann? Hormone. Wenn das Gift eine negative Restwirkung im Getreide hinterlässt, könnte es dann auch in dem Fleisch sein? Wenn es in dem Fleisch ist, die Leute das Fleisch essen und sich nicht gut fühlen, wo gehen sie hin? Zum Doktor. Was bekommen sie vom Doktor? Ein Papier mit seiner Unterschrift drauf. Und wo schickt er dich hin bevor du nachhause gehst? In die Apotheke. ARTE, SENECA, SYNGENTAM BAYER, PFIZER PHARMACIA, UP JOHN und MONSANTO sind alle Pharma- und Chemiekonzerne. Generiert das einen positiven Geldfluss für die Firmen in der Mitte?
Ihr fragt wieso unsere Regierung das erlaubt?
Diese Gauner leiten die verschiedenen Aufsichtsbehörden unserer Regierung – die Frage lässt sich leicht beantworten!
Was hier passiert, ist abscheulich! Sie opfern die zukünftigen Generationen unseres Landes und der ganzen Welt für den allmächtigen Dollar. Es geht allein um Gier, Geld, Macht und Kontrolle einiger weniger.“