Kinostart
am 1.6.2017

Millionen Tonnen von Monsantos „Roundup“ mit seinem Hauptwirkstoff Glyphosat werden Jahr für Jahr weltweit auf Felder ausgebracht. Diese Giftwaffe wird jedoch stumpf, denn die Natur bildet resistente Unkräuter, die sich in biblischen Ausmaßen vermehren und nun ein Superwachstum an den Tag legen, das Nutzpflanzen überwuchert und abtötet. Dieser Form der zerstörerischen Landwirtschaft setzen wir drei nachhaltige Projekte entgegen:

Die Teeplantage AMBOOTIA in Indien in der überwältigenden Landschaft von Darjeeling/Himalaya. In 2000m Höhe erleben wir, wie nachhaltige ökologische Landwirtschaft eine ganze Region rettet. Die ökologische Anbauweise verhindert das Abrutschen der durch den Kunstdüngereinsatz erkrankten Teegärten.

Das Projekt SEKEM des alternativen Nobelpreisträgers Ibrahim Abouleish, der vor 40 Jahren inmitten der Wüste seine biologische Farm gründete. SEKEM beweist eindrücklich, wie man Wüste in fruchtbaren Boden verwandeln kann und wir zeigen, wie es funktioniert.

Der unbeugsame Bayer FRANZ AUNKOFER war einer der ersten Biobauern Deutschlands – auf alle Fälle aber der erste biologische Schweinemäster. Durch seine Pionierarbeit erwirtschaftet er inzwischen denselben Ertrag, wie im konventionellen Anbau – ohne einen Tropfen Gift. Nur der Bauer sollte an der Landwirtschaft verdienen und nicht die Chemiegiganten.

In der eindrücklichen Montage konfrontieren wir die heilende Kraft der ökologischen Landwirtschaft mit den Auswirkungen des giftgestützten Anbaus. Wir werfen die Frage auf: In welcher Art von Landwirtschaft liegt der CODE OF SURVIVAL auf unserem Planeten?

PROTAGONISTEN


Mit 20 Jahren verlässt Ibrahim Abouleish heimlich mit dem Schiff seine Heimat Ägypten, mit dem Ziel, dort zu studieren, wo Goethe gelebt hatte. Als Jugendlicher las er alle Werke Goethes auf arabisch.

mehr

Franz Aunkofer gehört zu den Biobauern der ersten Stunde. Er betreibt seit 1980 einen Biohof in Herrnsaal bei Kehlheim in Niederbayern. Als einer der Ersten züchtete er Bioschweine. Artgerecht - obwohl die Bioverbände noch gar keine Richtlinien hatten.

mehr

Nach fast 30 Jahren Erforschung der Schimpansen im Gombe-Nationalpark in Tansania hat Jane Goodall 1986 begonnen, aus dem Regenwald hinaus in die Welt zu gehen – um über die Schimpansen und die Natur zu berichten.

mehr

Prof. Don Huber - Pflanzen-Pathologe und emeritierter Professor der Purdue Universität in den USA war jahrelang Agrar-Berater der US-Regierung. Im Januar 2011 warnte er das amerikanische Landwirtschaftsministerium vor den Folgen des Einsatzes von gentechnisch verändertem Saatgut wie Soja oder Mais.

mehr

George Jeffords ist GMO-Farmer - wie fast 90 Prozent der US Farmer. Insgesamt knapp 70 Millionen Hektar Anbauflächen werden in den USA mit gentechnisch veränderten Sojabohnen, Mais und Baumwolle bepflanzt.

mehr

In Höhenlagen bis zu 2.300 Metern sind die Bedingungen für den Anbau feiner Tees ideal. Und dennoch ist die Region in den 1970er Jahren auf Talfahrt gegangen, den exklusiven Teegärten Darjeelings drohte vielfach der Bankrott.

mehr

Helmy Abouleish, der Sohn des SEKEM Begründers Ibrahim Abouleish, wurde in Österreich geboren, wo sein Vater 20 Jahre im Exil lebte. Als Teenager übersiedelte er zu seiner Familie nach Ägypten. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

mehr

Tucker Miller ist Landwirtschaftsberater in den USA. Er beobachtet seit einigen Jahren das immer häufigere Aufkommen von Superunkräutern auf Feldern, auf denen gentechnisch veränderte Pflanzen angebaut werden. Inzwischen sind sie in verheerendem Ausmaß zu finden. Für ihn wird es Jahr für Jahr schwieriger, den Farmern Ratschläge zu geben, denn die Unkräuter nehmen überhand und lassen sich auch durch immer schärfere Gifte nicht mehr so leicht vernichten.

mehr

Walter startete seine berufliche Laufbahn in Bremen mit einer Lehre als Reedereikaufmann. Danach folgte erst einmal der Sturm und Drang der 68er-Studentenbewegung. Nach einer weiteren Ausbildung zum Sozialpädagogen landet Walter als Betreuer für schwer erziehbare Jugendliche in Bremen. Anfang der 80er sucht er nach einem neuen Betätigungsfeld.

mehr

Tobias Bandel ist Mitbegründer der Firma „Soil and More“ und setzt sich, wie man so schön sagt, Tag und Nacht für die Fruchtbarkeit des Bodens ein. So baut seine Firma Kompostierungsanlagen in Entwicklungs- und Industrieländern.

mehr

Vandana Shivas frühe Kritik an der „Grünen Revolution“ in Indien richtet sich gegen eine Kommerzialisierung der Landwirtschaft mit ihren krankheitsanfälligen Monokulturen und Hybridpflanzen. Saatgut, ehemals „kostenloses Allgemeingut“, ist zu einer Handelsware umgewandelt worden, worüber die Kleinbauern keine Kontrolle mehr haben.

mehr

Als US-Farmer der dritten Generation war Howard Vlieger eigentlich kein Gentechnik Feind. Nur neugierig. Als er 1998 auf seiner Farm in Maurice, Iowa, sowohl konventionellen Mais als auch die gentechnisch veränderte Bt-Variante anbaute um seine Rinder zu mästen, war er gespannt, wie seine Kühe reagieren würden.

mehr